Wärmepumpen

Bei allen Fragen in den Bereichen Heizung, Badrenovierung und Klima sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Umweltfreundliche Wärmepumpen: zukunftssicher und nachhaltig Heizen

Aufgrund ihrer innovativen Technologie gehören moderne Wärmepumpen mittlerweile zu den wichtigsten Alternativen für zeitgemäße Heizungen. Bei Neubauten zählen die ausgereiften Systeme rund um Wöllstein, Mainz, Bad Kreuznach sowie im ganzen Landkreis Alzey-Worms bereits zum weitverbreiteten Standard. Darüber hinaus kommen sie zunehmend auch bei der Sanierung veralteter Anlagen zum Tragen. Fortschrittliche Wärmepumpen verbrauchen weder fossile Brennstoffe noch setzen sie klimaschädliches CO2 in die Atmosphäre frei. Vielmehr nutzen sie kostenlos verfügbare thermische Energie aus der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser. Von unseren erfahrenen Fachleuten installiert, sorgen sie zuverlässig für die erforderliche Wärme sowie angenehme Temperaturen zum Wohlfühlen in Ihren Wohnräumen. Unter bestimmten Voraussetzungen eignen sie sich zudem hervorragend für die Klimatisierung des Gebäudes.

Wärmepumpen - Funktionsweise

broetje-waermepumpen-blw-neo-systemhaus

Ausgeklügelte Technologie für Ihre Wärmepumpe in Wöllstein, Mainz, Bad Kreuznach und im Landkreis Alzey-Worms.

Die Funktionsweise von Wärmepumpen entspricht – vereinfacht dargestellt – dem umgekehrten Wirkprinzip von Kühlschränken. Im Gegensatz dazu heben die Anlagen jedoch die im jeweiligen Medium vorhandenen Temperaturen auf ein höheres Niveau an.

Das technisch komplexe Verfahren besteht aus mehreren Schritten:

  • Ein spezielles Gemisch aus mit Frostschutzmitteln versetztem Wasser nimmt die Energie zunächst auf und transportiert sie dann zum Verdampfer.
  • Anschließend komprimiert der Verdichter den dort entstandenen Kältemitteldampf und gibt die so gewonnene Heizungswärme an den Wasserkreislauf ab.
  • Dabei wiederum „entspannt“ und verflüssigt sich das Kältemittel, bevor der beschriebene Prozess erneut beginnt.

Im Kern unterscheiden sich Wärmepumpen lediglich durch die dafür genutzte Energiequelle. 

waermepumpe-vaillant (1)

Abhängig von den Rahmenbedingungen vor Ort gibt es drei klassische Varianten:

Die Luft-Wasser-Wärmepumpen

Den technisch geringsten Aufwand verursachen die innerhalb oder außerhalb von Gebäuden zu installierenden Luftwärmepumpen. Solche Anlagen holen die Energie unmittelbar aus der Umgebungsluft, die sie über ein Gitter beziehungsweise Kanäle ansaugen und abgekühlt wieder abgeben. Während der verbrauchsintensiven kälteren Jahreszeit verringert sich die Effizienz von ausschließlich luftgestützten Systemen zwangsläufig.

Die Sole-Wasser-Wärmepumpen

Für Erdwärmepumpen verlegen unsere Fachleute Rohrsysteme aus Kunststoff in einer Tiefe von circa 1,50 Meter in den Boden. Das dort zirkulierende Kühlmittelgemisch nimmt Wärmeenergie aus dem Erdreich auf. Um ein modernes Einfamilienhaus zu versorgen, benötigen Sie rund 350 Quadratmeter Fläche. Ebenfalls mögliche Tiefenbohrungen bis zu etwa 100 Metern bedürfen einer speziellen baurechtlichen Genehmigung kommunaler Behörden.

Die Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Die in unserer Region seltener eingesetzten Grundwasserwärmepumpen gewinnen die Energie mithilfe zweier, in bestimmten Abständen zu bohrenden Brunnen. Daraus fördern solche Anlagen das Wasser und führen es nach dem „Abschöpfen“ der vorhandenen Wärme zurück.

Wärmepumpen - Hybride Heizungsanlage

Musterhaus-Konzeptdarstellung_gesamt_Oskar_Heizsystem_18

Hocheffizient und flexibel zu erweitern: Hybrid-Heizungen mit Wärmepumpen und Photovoltaik

Mit Solaranlagen, Biomasse wie Pellets, Blockheizkraftwerken beziehungsweise fossilen Brennkesseln kombinierte Wärmepumpen überzeugen durch die besonders hohe Effizienz.

Aus unendlich vorhandenen Sonnenstrahlen gespeiste Solarthermie etwa deckt meist im Großteil des Jahres den kompletten Warmwasserbedarf. Modular aufgebaute Hybridheizungen erlauben es, sie jederzeit bedarfsgerecht mit zusätzlichen Komponenten zu ergänzen.

Den für ihren Betrieb und gegebenenfalls den eigenen Haushalt notwendigen Strom erzeugen Sie idealerweise mit einer Photovoltaikanlage selbst. Auf Dauer zahlt sich die Investition wegen der ständig verbesserten Speichermöglichkeiten sowie den absehbaren weiteren Kostensteigerungen für Energie aus.

Förderung & Finanzierung 004 - 1920x1279

Finanzieller Anreiz durch den Staat

Den Einbau von Wärmepumpen beziehungsweise umweltfreundlichen Hybridheizungen belohnen staatliche Stellen mit lukrativen Zuschüssen oder zinsgünstigen Darlehen.

Die Fördersätze liegen bei mindestens 35 Prozent auf die Investitionskosten. Ersetzen Sie damit Ihre veraltete Ölheizung, nutzen weitere Bonusprogramme und setzen einen individuellen Sanierungsfahrplan um, stehen gar bis zu 55 Prozent im Raum.

Über die konkreten Fördermöglichkeiten und alle anderen Aspekte zum Einsatz von Wärmepumpen informieren wir Sie gerne persönlich.

Überall um Wöllstein, Mainz, Bad Kreuznach und im Landkreis Alzey-Worms finden Sie dafür bei Thermadukto den perfekten Service.